Einkleidung

In den Servicestationen (SVS) der LHBw werden pro Jahr bis zu 80.000 junge Menschen mit einer Grundausstattung von rund 120 unterschiedlichen Artikeln eingekleidet. Je nach Ausstattungssoll empfangen sie ihre Uniform, Feld- und Sportbekleidung, Schuhwerk, Kopfbedeckungen, Wäsche und persönliche Ausrüstungsartikel.

Um dem hohen Anspruch der Bundeswehr an Qualität und Passgenauigkeit gerecht zu werden, haben wir den Einkleidungsprozess in den SVS bundesweit einheitlich gestaltet.

Unser Fachpersonal ermittelt zunächst für jeden Rekruten seine individuellen Körpermaße. Anhand der ermittelten Größen werden anschließend die entsprechenden Artikel ausgewählt und von den Rekruten an den jeweiligen Empfangsstationen anprobiert.

Zum Schluss wird die Vollständigkeit der Ausstattung kontrolliert und für jeden neuen Soldaten ein persönliches Bekleidungskonto angelegt. Jedem Soldat wird ein offizieller Bekleidungs- und Ausrüstungsnachweis (BAN) für seine Personalunterlagen ausgehändigt. Um den BAN aktuell zu halten, ist er bei jeder Änderung oder Erweiterung der Ausstattung mitzuführen.